Logo Ergotherapie Therapieangebot Über mich Meine Praxis

Was ist Ergotherapie?






Ergotherapie („ergon“ griech.: handeln, tun, tätig sein, werken) richtet sich an Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.

Bei älteren Menschen zum Beispiel durch einen Schlaganfall oder bei Kindern durch eine Konzentrationsschwäche. Der Alltag für diese Menschen (und auch der Angehörigen) wird dadurch oft erschwert, z.B.: Streit bei den Hausaufgaben, Probleme beim Malen und Schneiden, Schwierigkeiten beim selbständigen Anziehen, u.a.

Ergotherapie hat das Ziel die größtmögliche Selbständigkeit wiederzuerlangen, zu erhalten oder zu erreichen, um das Selbstvertrauen zu stärken.

 

zwei junge lachende Mädchen spielent unter einem Laken

zwei junge lachende Mädchen spielent unter einem Laken

Kinderhände in Kirschkernen

In der Ergotherapie nutzt man die positive und heilende Wirkung von sinnvoller Betätigung. Man tut etwas-, sich bewegen, handwerken, entspannen, gärtnern, singen, kochen, spielen...

Welche Tätigkeit die gesunden Anteile verstärkt und vorhandene Defizite mindert, wird vorher in Gesprächen, Beobachtungen und Befundungen gemeinsam erarbeitet und in einem flexiblen Therapieplan zusammengefasst.

Wir motivieren, aktiv an der  Problembewältigung  mit zu arbeiten  und Möglichkeiten zu entwickeln mit denselbigen umzugehen.

Ergotherapeuten beraten auch das familiäre und soziale Umfeld. Darum besuchen Sie die betroffenen Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Kindergarten

Die Therapie findet in Einzel-(45-60 Min.) oder Gruppensitzungen (60-90Min.) statt.

 

 

Ergotherapie wird vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen bezahlt.

 

 

 

 
   
   

 

 
footer